Herzlich willkommen auf den Seiten der Zeitschrift Plekos – Elektronische Zeitschrift für Rezensionen und Berichte zur Erforschung der Spätantike. Hier auf der Startseite finden Sie die zehn zuletzt veröffentlichten Besprechungen, über 600 weitere stehen in den jeweiligen Ausgaben zur Lektüre bereit.


Diederik W. P. Burgersdijk/Alan J. Ross (Hrsgg.): Imagining Emperors in the Later Roman Empire (2018)

Review of: Diederik W. P. Burgersdijk/Alan J. Ross (Hrsgg.): Imagining Emperors in the Later Roman Empire. Leiden/Boston: Brill 2018 (Cultural Interactions in the Mediterranean 1).

Reviewed by: Ulrich Lambrecht, Koblenz

Read in PDF: [Review Burgersdijk_Ross]

Language: German | Deutsch    

Hartmut Leppin: Die frühen Christen (2018)

Review of: Hartmut Leppin: Die frühen Christen. Von den Anfängen bis Konstantin. München: Verlag C.H. Beck 2018 (Historische Bibliothek der Gerda Henkel Stiftung).

Reviewed by: Stefan Heid, Rom

Read in PDF: [Review Leppin]

Language: German | Deutsch

Alessandro Galimberti (Hrsg.): Erodiano. Tra crisi e trasformazione (2017)

Review of: Alessandro Galimberti (Hrsg.): Erodiano. Tra crisi e trasformazione. Mailand: Vita e Pensiero 2017 (Contributi di storia antica 15).

Reviewed by: Mario Baumann, Gießen

Read in PDF: [Review Galimberti]

Language: German | Deutsch   

Erica Buchberger: Shifting Ethnic Identities in Spain and Gaul (2017)

Review of: Erica Buchberger: Shifting Ethnic Identities in Spain and Gaul, 500–700. From Romans to Goths and Franks. Amsterdam: Amsterdam University Press 2017 (Late Antique and Early Medieval Iberia 4).

Reviewed by: Christian Stadermann, Mainz

Read in PDF: [Review Buchberger]

Language: German | Deutsch    

Nikolas Hächler: Kontinuität und Wandel des Senatorenstandes im Zeitalter der Soldatenkaiser (2019)

Review of: Nikolas Hächler: Kontinuität und Wandel des Senatorenstandes im Zeitalter der Soldatenkaiser. Prosopographische Untersuchungen zu Zusammensetzung, Funktion und Bedeutung des amplissimus ordo zwischen 235–284 n.Chr. Leiden/Boston: Brill 2019 (Impact of Empire 33).

Reviewed by: Ulrich Huttner, Siegen

Read in PDF: [Review Hächler]

Language: German | Deutsch    

É. Wolff (ed.): Ausone en 2015. Bilan et nouvelles perspectives (2018)

Review of: Étienne Wolff (Hrsg.): Ausone en 2015. Bilan et nouvelles perspectives. Paris: Institut d’Études augustiniennes 2018 (Collection des Études augustiniennes. Série Antiquités 204).

Reviewed by: Markus Kersten, Basel

Read in PDF: [Review Wolff]

Language: German | Deutsch 

Adrastos Omissi: Emperors and Usurpers in the Later Roman Empire (2018)

Review of: Adrastos Omissi: Emperors and Usurpers in the Later Roman Empire. Civil War, Panegyric, and the Construction of Legitimacy. Oxford/New York: Oxford University Press 2018 (Oxford Studies in Byzantium).

Reviewed by: Ulrich Lambrecht, Koblenz

Read in PDF: [Review Omissi]

Language: German | Deutsch    

R. Hunsucker/E. Roels/M. de Vries (eds): Zenobia van Palmyra (2018)

Review of: Raphael Hunsucker/Evelien Roels/Martje de Vries (eds): Zenobia van Palmyra. Vorstin tussen Europese en Arabische traditie. Hilversum: Uitgeverij Verloren 2018 (Zenobiareeks 0).

Reviewed by: Ted Kaizer, Durham

Read in PDF: [Review Hunsucker]

Language: English    

Günther E. Thüry: Die antike Münze als Fundgegenstand (2016)

Review of: Günther E. Thüry: Die antike Münze als Fundgegenstand. Kategorien numismatischer Funde und ihre Interpretation. Oxford: Archaeopress Archaeology 2016.

Reviewed by: Isabelle Künzer, Gießen

Read in PDF: [Review Thüry]

Language: German | Deutsch    

Alberto J. Quiroga Puertas (Hrsg.): Rhetorical Strategies in Late Antique Literature (2017)

Review of: Alberto J. Quiroga Puertas (Hrsg.): Rhetorical Strategies in Late Antique Literature. Images, Metatexts and Interpretation. Leiden/Boston: Brill 2017 (Mnemosyne Supplements 406).

Reviewed by: Nicole Kröll, Wien

Read in PDF: [Review Quiroga-Puertas]

Language: German | Deutsch    

Beiträge verfassen


Berichte und Rezensionen können in deutscher, englischer, französischer, italienischer oder spanischer Sprache verfaßt werden. Die Veröffentlichung von Beiträgen setzt die Annahme durch die Herausgeber voraus. Sie werden nach Eingang  möglichst umgehend im Internet als PDF-Version veröffentlicht, jahrweise als Bände abgeschlossen und verbleiben im Netz. Wenn Sie Interesse an einer Besprechung in Plekos haben, setzen Sie sich bitte mit den Herausgebern in Verbindung.

Hinweise zum Abfassen von Rezensionen für Plekos finden Sie hier.

 

Besprechungen


Die Beiträge werden jahrweise als Bände abgeschlossen und verbleiben  im Netz. Ansicht, Download und Ausdruck der Zeitschrift zum eigenen Gebrauch sind frei; Links zu den Web-Seiten oder Beiträgen von Plekos sind gestattet. Vervielfältigungen oder andere Nutzung, soweit sie nicht für den privaten oder beruflichen Gebrauch bestimmt sind, bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Herausgeber. Das Copyright für weitere Veröffentlichungen in Print-Medien verbleibt beim Autor. Das gleiche gilt für die PDF-Version der Beiträge.

Hinweise für Verlage


Mitteilungen über Neuerscheinungen nimmt die Redaktion gern entgegen; sie werden an die Adressen der Herausgeber erbeten.

Die Redaktion bittet, Rezensionsexemplare erst nach Anforderung zuzusenden. Unverlangt zugesandte Exemplare werden nur gegen vorherige Kostenerstattung oder unfrei zurückgeschickt.