Herzlich willkommen auf den Seiten der Zeitschrift Plekos – Elektronische Zeitschrift für Rezensionen und Berichte zur Erforschung der Spätantike. Hier auf der Startseite finden Sie die zehn zuletzt veröffentlichten Besprechungen, über 500 weitere stehen in den jeweiligen Ausgaben zur Lektüre bereit.


Philippe Fleury (ed.): De rebus bellicis (2017)

Review of: Philippe Fleury: De rebus bellicis. Sur les affaires militaires. Texte établi, traduit et commenté par Philippe Fleury. Paris: Les Belles Lettres 2017 (Collection des universités de France. Série latine – Collection Budé 416).

Reviewed by: Hartwin Brandt

Read in PDF: [Review Fleury]

Language: German | Deutsch    

Frank Unruh: Trier (2017)

Review of: Frank Unruh: Trier. Biographie einer römischen Stadt. Von Augusta Treverorum zu Treveris. Darmstadt: von Zabern 2017.

Reviewed by: Ulrike Wulf-Rheidt

Read in PDF: [Review Unruh]

Language: German | Deutsch    

Guy de la Bédoyère: Praetorian (2017)

Review of: Guy de la Bédoyère: Praetorian. The Rise and Fall of Romeʼs Imperial Bodyguard. New Haven/London: Yale University Press 2017.

Reviewed by: Isabelle Künzer

Read in PDF: [Review de la Bédoyère]

Language: German | Deutsch    

Peter Crawford: Constantius II (2016)

Review of: Peter Crawford: Constantius II. Usurpers, Eunuchs and the Antichrist. Barnsley: Pen & Sword Military 2016.

Reviewed by: Ulrich Lambrecht

Read in PDF: [Review Crawford]

Language: German | Deutsch    

Larry Hurtado: Destroyer of the Gods (2016)

Review of: Larry W. Hurtado: Destroyer of the Gods. Early Christian Distinctiveness in the Roman World. Waco, Texas: Baylor University Press 2016.

Reviewed by: Maijastina Kahlos

Read in PDF: [Review Hurtado]

Language: English    

B. Verhelst: Direct Speech in Nonnus’ Dionysiaca (2016)

Review of: Berenice Verhelst: Direct Speech in Nonnus’ Dionysiaca. Narrative and Rhetorical Functions of the Characters’ „varied“ and „many-faceted“ Words. Leiden/Boston: Brill 2016 (Mnemosyne Supplements 397).

Reviewed by: Nicole Kröll

Read in PDF: [Review Verhelst]

Language: German | Deutsch    

Alan Ross: Ammianus’ Julian (2016)

Review of: Alan J. Ross: Ammianus’ Julian. Narrative and Genre in the Res Gestae. Oxford/New York: Oxford University Press 2016.

Reviewed by: Dariusz Brodka

Read in PDF: [Review Ross]

Language: German | Deutsch   

Samuel Moawad: Die arabische Version der Vita Dioscori (2016)

Review of: Samuel Moawad (Hrsg.): Die arabische Version der Vita Dioscori. Turnhout: Brepols 2016 (Patrologia Orientalis 56,1. Fasz. 246).

Reviewed by: Konstantin Klein

Read in PDF: [Review Moawad]

Language: German | Deutsch    

A. Bucossi/A. Rodriguez Suarez (Hrsgg.): John II Komnenos (2016)

Review of: Alessandra Bucossi/Alex Rodriguez Suarez (Hrsgg.): John II Komnenos, Emperor of Byzantium: In the Shadow of Father and Son. London/New York: Routledge 2016 (Publications of the Centre for Hellenic Studies, King’s College 17).

Reviewed by: Luisa Andriollo

Read in PDF: [Review Bucossi_Rodriguez]

Language: English    

L. Lemcke: Imperial Transport and Communication (2016)

Review of: Lukas Lemcke: Imperial Transportation and Communication from the Third to the Late Fourth Century: The Golden Age of the cursus publicus. Brüssel: Éditions Latomus 2016 (Collection Latomus 353).

Reviewed by: Marlena Whiting

Read in PDF: [Review Lemcke]

Language: English    


Beiträge verfassen


Berichte und Rezensionen können in deutscher, englischer, französischer, italienischer oder spanischer Sprache verfaßt werden. Rezensionen sollten innerhalb von sechs Monaten erstellt werden. Die Veröffentlichung von Beiträgen setzt die Annahme durch die Herausgeber voraus. Sie werden nach Eingang  möglichst umgehend im Internet als PDF-Version veröffentlicht, jahrweise als Bände abgeschlossen und verbleiben im Netz. Wenn Sie Interesse an einer Besprechung in Plekos haben, setzen Sie sich bitte mit den Herausgebern in Verbindung.

 

Besprechungen


Die Beiträge werden jahrweise als Bände abgeschlossen und verbleiben  im Netz. Ansicht, Download und Ausdruck der Zeitschrift zum eigenen Gebrauch sind frei; Links zu den Web-Seiten oder Beiträgen von Plekos sind gestattet. Vervielfältigungen oder andere Nutzung, soweit sie nicht für den privaten oder beruflichen Gebrauch bestimmt sind, bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Herausgeber. Das Copyright für weitere Veröffentlichungen in Print-Medien verbleibt beim Autor. Das gleiche gilt für die PDF-Version der Beiträge.

Hinweise für Verlage


Mitteilungen über Neuerscheinungen nimmt die Redaktion gern entgegen; sie werden an die Adressen der Herausgeber erbeten.

Die Redaktion bittet, Rezensionsexemplare erst nach Anforderung zuzusenden. Unverlangt zugesandte Exemplare werden nur gegen vorherige Kostenerstattung oder unfrei zurückgeschickt.