Herzlich willkommen auf den Seiten der Zeitschrift Plekos – Elektronische Zeitschrift für Rezensionen und Berichte zur Erforschung der Spätantike. Hier auf der Startseite finden Sie die fünf zuletzt veröffentlichten Besprechungen, über 500 weitere stehen in den jeweiligen Ausgaben zur Lektüre bereit.


Khodadad Rezakhani: ReOrienting the Sasanians (2017)

Review of: Khodadad Rezakhani: ReOrienting the Sasanians. East Iran in Late Antiquity. Edinburg: Edinburgh University Press 2017.

Reviewed by: Tino Shahin

Read in PDF: [Review Rezakhani]

Language: German | Deutsch    

Georgios Deligiannakis: The Dodecanese and the Eastern Aegean Islands in Late Antiquity (2016)

Review of: Georgios Deligiannakis: The Dodecanese and the Eastern Aegean Islands in Late Antiquity, AD 300–700. Oxford: Oxford University Press 2016.

Reviewed by: Ulrich Huttner

Read in PDF: [Review Deligiannakis]

Language: German | Deutsch    

Ville Vuolanto: Children and Asceticism (2015)

Review of: Ville Vuolanto: Children and Asceticism in Late Antiquity. Continuity, Family Dynamics and the Rise of Christianity. Farnham/Burlington, VT: Ashgate 2015.

Reviewed by: Hagith Sivan

Read in PDF: [Review Vuolanto]

Language: English    

Andreas Rhoby (Hrsg.): Inscriptions in Byzantium and Beyond (2015)

Review of: Andreas Rhoby (Hrsg.): Inscriptions in Byzantium and Beyond. Methods – Projects – Case Studies. Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 2015.

Reviewed by: Ulrich Huttner

Read in PDF: [Review Rhoby]

Language: German | Deutsch    

Roald Dijkstra: The Apostles in Early Christian Art and Poetry (2016)

Review of: Roald Dijkstra: The Apostles in Early Christian Art and Poetry. Leiden/Boston:

Brill 2016.

Reviewed by: Kamil Cyprian Choda

Read in PDF: [Review Dijkstra2]

Language: German | Deutsch    


Beiträge verfassen


Berichte und Rezensionen können in deutscher, englischer, französischer, italienischer oder spanischer Sprache verfaßt werden. Rezensionen sollten innerhalb von sechs Monaten erstellt werden. Die Veröffentlichung von Beiträgen setzt die Annahme durch die Herausgeber voraus. Sie werden nach Eingang  möglichst umgehend im Internet als PDF-Version veröffentlicht, jahrweise als Bände abgeschlossen und verbleiben im Netz. Wenn Sie Interesse an einer Besprechung in Plekos haben, setzen Sie sich bitte mit den Herausgebern in Verbindung.

 

Besprechungen


Die Beiträge werden jahrweise als Bände abgeschlossen und verbleiben  im Netz. Ansicht, Download und Ausdruck der Zeitschrift zum eigenen Gebrauch sind frei; Links zu den Web-Seiten oder Beiträgen von Plekos sind gestattet. Vervielfältigungen oder andere Nutzung, soweit sie nicht für den privaten oder beruflichen Gebrauch bestimmt sind, bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Herausgeber. Das Copyright für weitere Veröffentlichungen in Print-Medien verbleibt beim Autor. Das gleiche gilt für die PDF-Version der Beiträge.

Hinweise für Verlage


Mitteilungen über Neuerscheinungen nimmt die Redaktion gern entgegen; sie werden an die Adressen der Herausgeber erbeten.

Die Redaktion bittet, Rezensionsexemplare erst nach Anforderung zuzusenden. Unverlangt zugesandte Exemplare werden nur gegen vorherige Kostenerstattung oder unfrei zurückgeschickt.